Vergesslicher Windows Home Server

Wehe dem, der in seinem Windows Home Server mehr als eine Festplatte installiert hat. Dem drohen nämlich bei Verwendung bestimmter Programme Datenverluste. Der schwerwiegende Bug, der die Nutzung der Serversoftware eigentlich verbietet, ist schon seit letztem Dezember bekannt und wird bei Microsoft unter der Nummer 946676 geführt.  Für Microsoft aber kein Grund zur Eile, voraussichtlich wird das Problem erst im Juni gefixt. Die Begründung könnte hierin zu finden sein: "Microsoft is aware of only a very small percentage of users who have confirmed instances of this issue and believes that most users are unlikely to be affected." Es geht doch nichts über einen festen Glauben. Einen kleinen Prozentsatz User zu schädigen, die so blöd sind zu glauben, dass es sich beim Home Server um eine richtige Serversoftware handelt, betrachtet man wohl als unvermeidlichen Kollateralschaden.

Nach Angaben von Microsoft sind folgende Programme von dem Bug betroffen

  • Windows Vista Photo Gallery
  • Windows Live Photo Gallery
  • Microsoft Office OneNote 2007
  • Microsoft Office OneNote 2003
  • Microsoft Office Outlook 2007
  • Microsoft Money 2007
  • SyncToy 2.0 Beta
  • Intuit QuickBooks
  • uTorrent

Nach Userberichten könnten zusätzlich auch die folgenden Programme betroffen sein:

  • Photoshop Elements
  • Zune Software
  • Apple iTunes
  • TagScanner
  • Mozilla Thunderbird
  • Adobe Lightroom
  • Intuit Quicken
  • MS Digital Image Library
  • MP3BookHelper
  • ACDSee
  • WinAmp
  • Windows Media Player 11
  • Microsoft Office Excel
  • Visual DataFlex

Dann doch lieber richtige Serversoftware, wie z.B. EIS

 

Trackback URL for this post:

http://tederion.de/trackback/9


Ähnliche Beiträge

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren: