"Interner Bearbeitungsfehler" blockiert Domainumzug

Eigentlich kein großer Auftrag: zwei Domains sollten von einem anderen Provider umgezogen werden. Alles war vorbereitet, die Umkonnektierung war rechtzeitig angekündigt worden. Was sollte da schief gehen?

Nun, bei der .de-Domain lief alles glatt - wie immer. Bei der gleichlautenden .org-Domain sah das allerdings anders aus. Die Wechselsperre war aktiviert und der KK-Auftrag blieb hängen. Hatte der abgebende Provider die Sperre nicht deaktiviert? Also einmal freundlich nachgefragt und schon nach wenigen Stunden kam die - knappe - Antwort. Nein, man hätte die Wechselsperre nicht aktiviert und mehr könne man leider auch nicht tun. Dazu gab es noch einen Screenshot, der belegen sollte, dass die Sperre auch wirklich aus sei.

Nun ja, so ein Screenshot ist zwar nett, aber das war schon etwas dürftig. Und die "Whois"-Abfrage zeigte noch immer "Status:TRANSFER PROHIBITED". Die nächste Nachfrage war daher schon etwas drängender und weniger freundlich. Diesmal dauerte es 5 Tage bis die Rückmeldung kam (allerdings lag ein Wochenende dazwischen):

 

"aufgrund eines internen Bearbeitungsfehlers der Firma InternetWire Communications GmbH ist die Domain "die-kundendomain.org" für einen Wechsel vorrübergehend gesperrt worden. Hierauf hat Joomla100 leider keinen Einfluss, da die Wechselsperre von der InterNIC, der zuständigen Registrierungsstelle für .org-Domains aktiviert wurde. Grund hierfür ist ein interner Wechsel der Domain bei InternetWire. "

Na prima, durch diesen "internen Bearbeitungsfehler" hängt die Domain jetzt noch bis Mitte Oktober fest. Ich kann's nicht nachprüfen wer da was verbockt hat, aber immerhin hat der abgebende Provider angeboten, die Nameserver-Einträge zu ändern, so dass für den Kunden der Umzug dann quasi vollzogen ist.

Trackback URL for this post:

http://tederion.de/trackback/60