ThreatFire: You Are Fired!

So, nun habe ich Threadfire auch auf einem Rechner mit WindowsXP ausprobiert. Einmal in einer virtuellen Maschine unter VMware und dann noch auf einem "realem" XP-Rechner. In beiden Fällen traten die Fehler, die ich bei der Installation unter Windows 2000 hatte, nicht auf. Sowohl der virtuelle als auch der reale Rechner liefen stabil. Die Zahl der Alarmmeldungen blieb aber auch hier sehr gering und es handelte sich wieder nur um Blindgänger. Ein Mehr an Sicherheit konnte ich daher nicht feststellen. Was ich dagegen auf beiden XP-Installationen bemerken konnte, waren spürbare Performance-Einbußen. Mag sein, dass dies mit neuerer und leistungsfähigerer Hardware nicht ins Gewicht fällt, für mich ist es jedeoch erstmal ein Grund ThreadFire zu feuern und wieder zu deinstallieren.

Trackback URL for this post:

http://tederion.de/trackback/48


Threatfire

Kann die Blockierung nur bestätigen. Nach monatelangem problemlosen LAuf blockierte tftray die cpu zu 100%. Aber nur als Anwender, nicht als admin!. Keine Lösung gefunden außer Deinstallation.

ThreatFire blockiert XP

Nach der Installation starteten viele Programme verzögert. Nach einigen Tagen blockierte ThreatFire XP: Man kam bis zum Desktop, dann lief nichts mehr außer dem taskmanager. Dieser zeigte eine hohe Belastung bis zu 100% an.
XP ließ sich nicht mehr herunterfahren, auch nicht im taskmanager.
Nach Entfernung aus der Registry und Deinstallation lief wieder alles normal.