ThreatFire verspricht neuartigen Schutz gegen Viren und Spyware

Die Werbeversprechungen die PCtools vom Stapel läßt klingen ja nicht schlecht:

"ThreatFire schützt Sie umfassend gegen "Zero-Day-Angriffe", die von Ihrem traditionellen, auf Signaturen beruhenden Antivirus-Programm nicht entdeckt werden."

und weiter

"Im Vergleich mit traditionellen Antivirus-Programmen bietet sie einen um 243% besseren Schutz. Siehe die folgende Tabelle."

Na, das werde ich doch mal in den nächsten Tagen genauer unter die Lupe nehmen. Ich bin auch gespannt, ob man beim normalen Arbeiten irgendwelche Behinderungen feststellen kann, z.B. dass die Software merklich Ressourcen beansprucht, oder legale Aktivitäten als "suspicious" meldet.

Das Programm läuft auf allen gängigen Windows-Betriebssystemen: Windows Vista/SP1, Windows XP SP1 oder SP2 (Home, Pro & Media Center Edition), Windows 2000 SP 4 mit Update-Rollup 1, Windows 2003 oder Windows 2008.

Ich werde es auch mal in einer virtuellen Maschine von VMware ausprobieren.

Trackback URL for this post:

http://tederion.de/trackback/41