Master Boot Record reparieren und Linux booten

Wenn Linux nicht mehr booten will, kann das daran liegen, dass der Master Boot Record (MBR) zerstört worden ist. Auf einem Dual-Boot-System mit Windows XP kann das unter Umständen durch Windows erfolgen. Beendet man Windows nicht normal (d.h. durch einen Klick auf "Ausschalten"), sondern versetzt es in den "Hibernate"-Modus, so wird offenbar der MBR überschrieben. Wenn man den Linux Boot Loader (GRUB oder LiLo) in den MBR installiert hat - was ja die bequemste Variante ist - dann ist es nach einem Neustart nicht mehr möglich Linux zu booten.

Für den Falls, dass einem das passiert, hier ein paar Tipps, um das System mit Hilfe einer LiveCD wie SystemRescueCd oder Knoppix wiederherzustellen:

Zunächst bootet man den Computer von der Rescue-CD.  Anschließend ermittelt man auf welcher Partition Linux installiert ist. Dies erfolgt mit:

fdisk -l

man erhält dann eine Liste aller vorhandenen Partitionen. Die sieht dann beispielsweise so aus (wobei uns nur die Spalte Device und System interessiert):

     Device Boot  Start        End          Block     Id     System

/dev/hda1    *                                                       7      HPFS/NTFS
/dev/hda2                                                           83      Linux
/dev/hda3                                                           82      Linux swap

Linux ist hier also auf der 2. Partition der ersten (und einzigen) Festplatte installiert.

Im nächsten Schritt legt man unter /mnt ein Unterverzeichnis an, nennen wir es mal "rescue":

mkdir /mnt/rescue

Damit wird die Linux-Partition nun verbunden:

mount -t ext3 -o rw /dev/hda2 /mnt/rescue

Jetzt noch das Rootverzeichnis mit chroot ändern:

chroot /mnt/rescue

Anschließend kann man seinen Bootloader wiederherstellen. Bei GRUB sieht der entsprechende Befehl so aus:

grub-install /dev/hda

bei LILO lautet er:

/sbin/lilo

Anschließend beendet man Linux mit dem Befehl exit und bootet den Rechner neu (nicht vergessen, die CD rauszunehmen, denn jetzt soll ja wieder von der Festplatte gebootet werden)

Trackback URL for this post:

http://tederion.de/trackback/18