Update

Nach Update auf Drupal 6.19: CSS-Optimierung verliert CSS-Files

Ein sehr unangenehmer Bug kann nach dem Update einer Drupal-Installation auf die Version 6.19 auftreteten. Bei aktivierter CSS-Optimierung (unter "Einstellungen >> Leistung >> CSS-Dateien optimieren") kann es passieren, dass einzelne CSS-Dateien von Modulen nicht geparst werden und in der ausgelieferten CSS-Datei fehlen. Das kann dann zu einer verunstalteten Website führen. Der Grund für dieses Verhalten ist ein Bug in Drupal 6.19, der verhindert, dass CSS-Dateien, die nicht im UTF-8-Format vorliegen, zusammengefasst werden. Um den Fehler zu beseitigen gibt es mehrere Möglichkeiten:

  1. CSS-Optimierung deaktivieren. Das ist aber immer dann problematisch, wenn die Zahl der zu ladenden CSS-Dateien 31 übersteigt. Dann kann der Internet Explorer diese nicht mehr laden und stellt die Seite fehlerhaft dar. Dieser Bug tritt mindestens noch bis zum IE8 auf.
  2. Betroffene CSS-Dateien in UTF-8-Format konvertieren. Dazu lädt man diese einfach in einen geeigneten Texteditor (z.B. PSPadPro). Beim Laden zeigt dieser die aktuelle Codierung an. Unter "Format" kann man diese dann einfach auf UTF-8 umstellen und die Datei wieder speichern. Das ist bei einer größeren Zahl von Modulen mit eigenen CSS-Dateien allerdings etwas mühsam.
  3. Zum Glück gibt es einen einfacheren Weg: Die seit kurzem verfügbare Version 6.20 von Drupal hat diesen Bug nicht mehr. Also einfach die Website updaten und das Problem ist behoben.

Wer noch eine ältere Drupal-Version im Einsatz hat, ist von diesem Fehler nicht betroffen und solte die Version 6.19 einfach überspringen.

Probleme mit Adobe DLM unter Windows 7

Das Software-Updates gerne auch mal weitere, mehr oder weniger nützliche Zusatzprogramme mitbringen, finde ich ziemlich nervig. So versuchen die Updates für Sun's Java seit längerem auch die Yahoo-Toolbar zu installieren. Klickt man zu schnell durch die Installationsprozedur, so übersieht man leicht das gesetzte Häkchen für die Toolbar-Installation. Das muss man nämlich wegmachen, sonst hat man die Toolbar plötzlich in seinem Browser. Richtig ärgerlich wird es aber, wenn diese "Geschenke" dazu führen, dass der Rechner nicht mehr so arbeitet wie er sollte (und es vorher tat). Am Wochenende ist mir dies bei einem Update von Adobe-Produkten passiert. Aktualisiert hatte ich den Acrobat-Reader und den Flash-Player. Anstatt einfach nur einen Download-Link bereitzustellen und das Update für den Reader zu installieren, bot die Website zunächst einen "Kostenloser McAfee® Security Scan Plus (optional)" an - der voreingestellt war, so dass man erstmal den Haken entfernen musste. Anschließend wollte die Website zunächst das Firefox-Add-On  Adobe Download-Manager (Adobe DLM) installieren, bevor das eigentliche Update durchgeführt werden kollte.

"Adobe DLM"-Plugin im Firefox

   weiterlesen »

Von Drupal 5 nach Drupal 6 - eine Schritt-für-Schritt-Anleitung

Eine Website von Drupal 5 auf die Version 6 umzustellen, ist eigentlich gar nicht so schwer - sofern man ein paar wichtige Dinge beachtet. Im folgenden beschreibe ich die Umstellung einer etwas größeren Community-Seite, auf der neben dem Core-Drupal noch diverse Contributed Modules liefen.Wichtig für den Erfolg ist eine gründliche Vorbereitung. Die eigentliche Umstellung ist dann an einem Tag zu schaffen. Wenn, wie hier, noch ein aufwändiges Layout dazukommt, geänderte URLs umgeleitet werden sollen und neue Funktionen hinzukommen, sollte man aber doch lieber mal ein komplettes Wochenende dafür einplanen. 

Und so haben wir es gemacht:  weiterlesen »

Inhalt abgleichen