Firefox

Probleme mit Adobe DLM unter Windows 7

Das Software-Updates gerne auch mal weitere, mehr oder weniger nützliche Zusatzprogramme mitbringen, finde ich ziemlich nervig. So versuchen die Updates für Sun's Java seit längerem auch die Yahoo-Toolbar zu installieren. Klickt man zu schnell durch die Installationsprozedur, so übersieht man leicht das gesetzte Häkchen für die Toolbar-Installation. Das muss man nämlich wegmachen, sonst hat man die Toolbar plötzlich in seinem Browser. Richtig ärgerlich wird es aber, wenn diese "Geschenke" dazu führen, dass der Rechner nicht mehr so arbeitet wie er sollte (und es vorher tat). Am Wochenende ist mir dies bei einem Update von Adobe-Produkten passiert. Aktualisiert hatte ich den Acrobat-Reader und den Flash-Player. Anstatt einfach nur einen Download-Link bereitzustellen und das Update für den Reader zu installieren, bot die Website zunächst einen "Kostenloser McAfee® Security Scan Plus (optional)" an - der voreingestellt war, so dass man erstmal den Haken entfernen musste. Anschließend wollte die Website zunächst das Firefox-Add-On  Adobe Download-Manager (Adobe DLM) installieren, bevor das eigentliche Update durchgeführt werden kollte.

"Adobe DLM"-Plugin im Firefox

   weiterlesen »

Inhalt aus Word-Datei "zerschießt" Joomla-Webseite

So leicht kanns passieren: eine Webseite, die kurz vor der Fertigstellung steht, habe ich aus der Testumgebung auf ihre neue Domain umgezogen - nebst MySQL-Datenbank und Joomla! An sich kein aufregender Vorgang, da alles schon x-Mal gemacht. Ein kurzer Test... alles läuft einwandfrei. Dann noch weiteren zugelieferten Content eingegeben und das ganze zum Abschluss nochmal routinemäßig in verschiedenen Browsern betrachtet. Doch plötzlich lief es nur noch im Firefox. Ausnahmslos alle anderen Browser schnitten die Seite knapp unter dem Kopfbereich ab oder verstümmelten sie stark, der Content fehlte fast vollständig. Egal ob Internet Explorer - bei dem wir Kummer gewöhnt sind -, Opera, Safari oder der neue Chrome, alle zeigten sie ein ähnliches Bild.

Das ein einzelner Browser hin und wieder ein ähnliches Verhalten zeigt, wie z.B. der Safari, wenn in einer CSS-Datei ein Leerzeichen zuviel steht, passiert schon mal. Aber alle außer dem Firefox? Nach einigem Suchen konnte der Störenfried schließlich ermittelt werden: es war die Joomla-Komponente JCalPro oder besser gesagt ein darin eingetragener Event. Dieser Event war, zusammen mit mehreren anderen, in einer Word-Datei angeliefert worden. Da JCalPro bei der Eingabe der Eventbeschreibung den eingestellten WYSIWYG-Editor benutzt (in diesem Fall den JCE) empfiehlt es sich, beim Rüberkopieren aus einem Word-Dokument die Schaltfläche "Paste as Plain Text" zu verwenden. Bei einem der Einträge habe ich offenbar geschludert und so wurde diverser Word-Formatierungs-Müll in die Eventbeschreibung hineinkopiert. Dummerweise sah man das bei eingeschaltetem WYSIWYG nicht. Erst beim Umschalten in den Text-Modus erschien dann der ganze Müll, der beim Kopieren und Einfügen in die Beschreibung gekommen war:  weiterlesen »

Neuer Browser von Google: Frühstart von Google Chrome

Wohl mehr aus Angst davor, dass Microsoft durch seine nach wie vor starke Marktstellungen bei Webbrowsern, Googles Vormachstellung bei Suchmaschinen gefährden könnte, denn aus Sorge um das Wohlergehen der Surfer, bringt Google einen eigenen Browser heraus. Ab heute soll man eine Beta-Version von Google Chrome herunterladen laden können.  weiterlesen »

Der neue Firefox 3: viel Licht und kleine Schatten

Seit drei Wochen habe ich den neuen Firefox nun im Einsatz und bin recht angetan. Bei der ersten Testinstallation wollte ich ihn parallel zum alten 2.0er betreiben. Das geht aber nicht so richtig gut. Beide greifen wohl auf dieselben Konfigurationsdateien zurück und damit gibt es zum Beispiel Kuddelmuddel bei Add-Ons, die nicht im Firefox 3 laufen. Diese deaktiviert er nämlich und damit laufen sie auch nicht mehr im alten Firefox. Okay, das ist nicht weiter tragisch, denn wenn man erstmal eine Weile mit dem neuen Firefox gearbeitet hat will man von dem alten eh nichts mehr wissen - es sei denn man das es das unverzichtbare Lieblings-Add-On noch nicht in einer neuen Version gibt. Aber das war bei mir nicht der Fall.

Gleich nach dem Start von Firefox 3 fällt einem die neue Optik auf und man hat ein deutlich schnelleres Surfgefühl - vor allem bei Seiten, die Javascript verwenden.  weiterlesen »

Firefox 3 mit Guinness Weltrekord für die meisten Downloads

Nun ist es also offiziell: Mozilla hat einen neuen Guinness-Weltrekord für die meisten Software-Downloads innerhalb von 24 Stunden aufgestellt.

Nach Angaben von Mozilla wurde Firefox 3 am Tag des Erscheinens 8.002.530 herunter geladen. Bereits im Vorfeld war die Resonanz beachtlich: Über 1,7 Millionen Mozilla-Begeisterte hatten angekündigt, Firefox 3 am Download-Day herunterzuladen. Allein die auf zahlreichen Webseiten platzierten Download-Day-Buttons wurden mehr als 40 Millionen Mal angezeigt.  weiterlesen »

Firefox 3.0 verfügbar - Startschuss zum Download Day

Endlich ist es soweit! Gut eineinhalb Jahre sind jetzt seit dem Erscheinen der ersten Vorab-Version vergangen. Das war eine lange Wartezeit. Aber seit gestern Abend steht der Firefox 3.0 zum Download bereit. Schöner, schneller, sicherer und schlanker soll er geworden sein. Ich bin sehr gespannt und werde ihn gleich mal zum Testen runterladen. Die Mozilla Foundation startete mit der Veröffentlichung den Download Day, dessen Ziel es ist einen Eintrag in das Guiness Buch der Rekorde mit den meisten Downloads innerhalb von 24 Stunden zu erzielen. Hm, gibt es den Rekord eigentlich schon? Mit der Suchfunktion auf der Homepage von Guiness World Records konnte ich ihn jedenfalls nicht finden.  weiterlesen »

Böse Falle Flash Player

Die Sicherheitslücke, die das Internet Storm Center (ISC) und Symantec gemeldet haben, scheint wohl schon weidlich genutzt zu werden.

Je nach Quelle liefern 20.000 bis 250.000 Webseiten Code aus, der versucht Besuchern Schadprogramme von dubiosen Servern in China unterzujubeln.

Da zumindest die aktuelle Version von von Adobes Flash Player betroffen ist (9.0.124.0 und 9.0.115.0) und ältere Versionen wahrscheinlich auch gefährdet sind, bleibt dem User nur die Ausführung von Flash bis auf Weiteres zu unterbinden und höchsten fallweise zu gestatten. Firefox-User können dafür das Addon Noscript einsetzen. Das deaktiviert nicht nur Adobe Flash, sondern auch Java, Javascript und einige weitere potenziell schädliche Dinge.

Anwender des Internet Explorers von Microsoft können im Add-on-Manager Flash-Player-Objekte deaktivieren.

Oder man deinstalliert Flash gleich ganz. Wirklich fehlen dürfte einem nur auf wenigen Webseiten etwas. ;-)

Firefox-Update (2.0.14) schließt Sicherheitslücke

Mit dem neuen Update auf die Version 2.0.14 wird eine von den Entwicklern als kritisch eingestufte Sicherheitslücke geschlossen. Der Fehler in der Javascript Engine konnte dazu führen, dass Firefox während der "garbage collection" abstürzte. Bisher sind zwar keine Exploits bekannt geworden, die diese Lücke dazu genutzt hätten um Schadcode einzuschleusen, aber in der Vergangenheit wurden ähnliche Schwachstellen für Angriffe genutzt.  weiterlesen »

Inhalt abgleichen